Du trägst einen Keuschheitsgürtel oder willst dir einen zulegen, um endlich keusch zu werden und es auch zu bleiben? Du schaffst es nicht allein, dich keusch zu halten und brauchst eine führende Hand, die die Schlüssel für dich aufbewahrt, dich aus deinem Keuschheitskäfig rauslässt, wenn du es dir auch verdient hast und die nötigen Kenntnisse hat, einen Sklaven keusch zu halten? Dann bewerbe dich bei mir und gib schon bald deine Schlüssel ab!

Ich werde deine Schlüssel Herrin sein und dich in deinem Keuschheits Gürtel so lange verwahren lassen, wie du es brauchst. Bei guter Führung bekommst du vielleicht mal die Erlaubnis für einen Orgasmus unter meiner Kontrolle, ansonsten erfolgt Zwangsentsamung, damit sich deine Made da unten wieder entleeren kann *lach*.

Bewerbe dich bei mir, wenn du deine Schlüssel mir anvertrauen möchtest:

Zur Sklaven Bewerbung

Passend zur Adventszeit sind doch weihnachtliche Beweisfotos genau das Richtige, um mir den Tag zu versüßen. So hatten meine Keuschheitssklaven die Aufgabe, ein besonders weihnachtliches Beweisfoto zu gestalten, auf denen ihr KG und Einwegschloss gut erkennbar sein müssen. Zofe Svetlana hat diese Aufgabe (sh. oberes Bild) doch ganz gut gelöst. In ihrem Stahl-KG Gerecke The Desire ist die Kleine sowieso perfekt verschlossen. Der KG hat sich übrigens auch real sehr bewährt, denn meine fiesen langen Fingernägel passen durch die Gitterstäbe. *fg*

Volkerchen hat die Aufgabe auch einigermaßen zu meiner Zufriedenheit erledigt, aber er hat bereits selbst festgestellt, dass etwas mehr Licht von Vorteil gewesen wäre. Dennoch macht sich sein CB6000 bisher noch gut und das Einwegschloss ist einigermaßen leserlich – mit viel Fantasie. :D Die Lichter sind auf jeden Fall sehr lustig und viel Glitzer, so wie ich es mag! *haha*

Dauerkeusch, ja ich nenne ihn einen treuen Sklaven. Das hat auch seine Hintergründe. Ich habe ihn nämlich kurzzeitig gesperrt, als er seiner Pflicht “Für meinen Luxus zu sorgen” nicht nachgekommen ist. Er kam wieder! Und ich bin ja kein Unmensch, nach Tribut habe ich ihn wieder aufgenommen.

Bei seiner Vorstellung wusste ich noch nicht, dass er bereits einen Keuschheitsgürtel besitzt. Er hat mich aber inzwischen darüber aufgeklärt. Den Verschluss sollte ausnahmsweise seine dumme Freundin übernehmen, da er selber nicht unbedingt der reichste Geldsklave in meinem Sklavenstall ist. Naja, die kleine Votze hat keine Ahnung von Fetisch und mag anscheinend nur Blümchensex. Ja, das Weibchen hat noch nicht mal bemerkt, was sie für Vorteile hätte, ihren Freund zu verschließen. Sorry, aber für diese Schlampe würdest du mich in Jenseits schicken? Nach den bisherigen Nachrichten glaub ich das nicht mehr so ganz. Besonders, weil du schon ein ziemliches Kopfkino bezüglich 24/7 hast *fg* Hab ich dich doch mehr in meinen Bann gezogen, als du dachtest?

Naja, da seine unterbelichtete Votze den Verschluss nun nicht hinbekommt, habe ich mir gedacht, dann müssen eben Einwegschlösser für den Anfang her. Kostengünstig und das kann ich sehr gut von fern überwachen. Bei deiner sabbernden Eichel ist das die einzig gute Möglichkeit und mein Misstrauen hast du ja bereits kennengelernt. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle in deinem Fall sehr viel besser. Besonders, wenn ich mir vorstelle, im Wollpulli vor der Cam zu sitzen und dich in deinem Käfig sabern zu lassen. Da wird dann mein Misstrauen, was andere Methoden (wie das mit dem Schlüssel in Kerzenwachs, etc.) und deinen Wollfetisch angeht, doch ein bisschen arg. *fg*

Zukunftsträume…ob es soweit kommt, entscheidet bei dir wohl das Amt und die lassen sich ja mächtig Zeit *kopfschüttel* oder wo bleibt dein Geld *hmm* mein Geld?

Schön war die Frage von ihm, warum ich ihn keusch halte. Schließlich hab ich ja bei Tanja auch Ziele. Tja, dauerkeusch, deine sabbernde Eichel ist schon mehr als nervig und die wird nun zeitnah verschlossen. Du wirst alles dokumentieren und wie gesagt, die Einwegschlösser sind dazu da, damit ich dich den sabbernden glühenden Schwanz jederzeit auspacken lassen kann. Aber für meine Benutzung, die nicht immer zu deinem Vorteil sein wird. Du wirst lernen, das zu lieben, was du hast und wenn ich es will, dann verbiete ich dir auch den Sex mit der Schlampe und dann bleibst du nicht für sie, sondern für mich keusch!

Ich weiss, dass du mir längst gehörst. Du bist mir verfallen und ich will und werde dich nicht teilen. Dein Schwanz ist mein Eigentum und ich bestimme, was er darf und was nicht. Die Schlampe ist es eh nicht wert, keinen Tropfen Sperma. Ich hingegen schon, also sei deiner Herrin von nun an ein braver Keuschheitssklave. Du teilst mir mit, ab wann du den Verschluss mit dem ersten Einwegschloss machen kannst und wann du die Schlampe wiedersiehst. Und wenn du denkst, das war schon alles meiner Fantasie, dann hast du dich geschnitten.

PS: Ich hab nicht nur eine besondere Vorliebe für Schwanzmädchen, ich habe auch eine besondere Vorliebe für sabbernde, kochende, glühende, leidende Schwänze im Keuschheitskäfig, also pass lieber auf, in welcher Hinsicht du mich herausforderst. Manche Nachricht war da schon sehr herausfordernd, du verbrennst dich an mir schneller als du denkst *fg*

Heute möchte ich den ersten Eintrag über meine Keuschheitssklavin Tanja schreiben. Wie bereits in meinem anderen Blog erwähnt, ist sie eine TV Keuschheitssklavin, also was ganz Besonderes, naja für mich zumindest. Inzwischen weiß ja jeder wie sehr ich auf Schwanzmädchen stehe *fg*

Sklavin Tanja hat sich inzwischen mir auch vor der Cam gezeigt. Und ich muss sagen, ich fand den Camchat echt toll. Du bist super gedehnt und hast einen guten Eindruck gemacht. Nur das Lachen musst du noch lernen, lass mal den Spaß rein und den Ernst raus. ;-) Du weißt, was ich mein, Sklavin Tanja. Nur, weil dein Schwanz ab sofort eingesperrt ist und du mehr und mehr auf dein Analloch getrimmt wirst, musst du doch nicht traurig sein…

Ich finde diese TV Keuschheitsgürtel echt klasse, denn während der Camsession konnte Sklavin Tanja dennoch an ihrer Analmuschi spielen. Ich hatte bisher noch keinen Neosteel TV Keuschheitsgürtel vor mir, deswegen überlegte ich, wie das konstruiert sein kann. Sklavin Tanja zeigte mir vor der Cam alles und beschrieb das auch sehr gut. Und ich finde den TV Keuschheits Gürtel auch vom Aussehen gar nicht schlecht…hab mal gelesen, der soll dafür sorgen, dass man nicht mehr so eine Beule in der Hose hat, ist das wahr? *fg*

Der Schlüssel, *hach* ich sehne ihn mir schon zu mir. Leider ist nur einer vorhanden und ich hab mir inzwischen überlegt, dass es doch besser wäre, wenn es zwei davon gibt… Für den Fall der Fälle ;-) Ich will den Schlüssel haben, aber das weißt du ja. Ich denke, es ist wichtig, dass du deinen Mädchenschwanz erst dann aufgibst, wenn du anal bereit dazu bist. Deswegen wirst du die Tage wieder vor die Cam kommen, Sklavin Tanja, natürlich mit Keuschheitsgürtel! Die Schlüsselübergabe stelle ich mir folgendermaßen vor:

Ich will dich bis dahin so weit trainieren, dass du auch durch anale Penetrationen einen Orgasmus erleben kannst. Bei der Schlüsselübergabe werde ich das Ganze natürlich selbst überprüfen. Meinen Strap-On hast du ja bereits gesehen und dieser wird dabei dein kleines süßes Analloch entjungfern. Ja, ich werde dich richtig geil ficken, du Sexsklavin, und ich werde dich NUR durch den Fick mit dem Strapon zum Orgasmus ficken. Das stell ich mir jetzt schon sehr geil vor, bis dahin haben wir aber noch viel vor uns. Also muss auch ein Plan her, was die Camerziehung angeht. Darüber unterhalten wir uns aber allein ;-) .

Ich bin gespannt, wie weit ich dich bekomme und hoffe, dass meine Fantasien auch auf realem Boden noch ausgelebt werden können, sofern du es zulässt und mir vollkommen vertraust!